Unsere Tipps fĂŒr Autoreisen mit Baby 🚗

Familienwochenende - Sie trĂ€umen schon seit Wochen davon, aber die Fahrt dahin kann mit Kleinkind eine Herausforderung sein! Zahlreiche TrĂ€nen, Hitze, Übelkeit, Brei auf den Sitzen und dabei noch die HĂ€lfte zu Hause vergessen. Horror-Szenarien, die viele Eltern sich vor Reiseantritt ausmalen. Doch diesen Szenarien kann man vorbeugen, indem man die Reise mit Kleinstkind gut organisiert. 

Wie das gelingt? Wir haben ein paar Tipps fĂŒr Sie, damit die erste lĂ€ngere Autofahrt vielleicht sogar Spaß macht. :)
 

Reisezeiten gut durchdenken

WĂ€hlen Sie am Besten eine Zeit, in der Ihr Baby eher ruhig ist bzw. regulĂ€r schlĂ€ft. Unmittelbar nach dem Aufwachen Ihres Kleinen abzureisen oder wĂ€hrend den Mahlzeiten auf der Autobahn unterwegs zu sein, kann die entspannte Autofahrt schnell zu einem Drama werden lassen. Gerade bei heißen Temperaturen empfiehlt es sich, nachts loszufahren.

So wird nicht nur WĂ€rme sondern auch Aufregung des Kleinen im Auto zu vermieden. Ein netter Nebeneffekt: Das Auto ersetzt bei vielen Babys die besten Wippen und Schaukeln. So wird es sicher schnell wieder in den Schlaf gewogen, wenn es zwischenzeitlich aufwacht. ;)

Essen vorbereiten

Bereiten Sie am Vortag alle Babyutensilien vor und packen Sie das Nötigste in Ihre Wickeltasche. Ein Wickelrucksack bietet bei Reisen viel Stauraum und sorgt dafĂŒr, dass man die HĂ€nde frei hat, wenn der Kinderwagen gerade noch im Kofferraum verstaut ist. Der Le Sancy Wickelrucksack zum Beispiel hat ein Fassungsvermögen von 36 Litern und bietet jede Menge Stauraum – die perfekte Tasche fĂŒr den Urlaub.

Und um die Mahlzeiten im Auto mit Baby gut zu organisieren, können Sie einen portablen FlaschenwĂ€rmer einplanen. Angeschlossen an Ihren ZigarettenanzĂŒnder erwĂ€rmt er BabyflĂ€schchen in Rekordzeit und immer auf der richtigen Temperatur. Besonders praktisch: Er bietet auch eine Warmhaltefunktion (1 Stunde).

Pausen einplanen

Bei langen Reisen mit Baby ist es ratsam, genĂŒgend lange Pausen einzulegen, damit Ihr Baby etwas frische Luft schnappen kann. Einige ParkplĂ€tze und RaststĂ€tten bieten sogar spezielle Bereiche fĂŒr Babys an.

Wenn Sie mit Baby im Auto unterwegs sind, sollten Sie unbedingt eine Flasche Wasser bereithalten und Ihrem Kind regelmĂ€ĂŸig anbieten. Wenn es heiß ist, verhindert das Dehydration!

In Hinblick auf die Wickelpause können Sie sich eine portable Wickelunterlage besorgen. Diese bietet eine flache und bequeme OberflĂ€che, auf der Sie Ihr Baby absolut ĂŒberall wickeln können. Ziemlich praktisch, wenn man ĂŒberfĂŒllte AutobahnraststĂ€tten vermeiden möchte. :)

BeschÀftigung & Entertainment

Je nach Alter können Sie auch Spiele, Lieder und Geschichten anbieten, um Ihr Baby zu beruhigen und seine Fantasie zu fördern. Sie können sich beispielsweise fĂŒr ein mobilen Spieltisch entscheiden, an dem sich Ihr Baby wĂ€hrend der Fahrt beschĂ€ftigen kann.

Und denken Sie bereits bei der Abfahrt unbedingt an die liebsten VerbĂŒndeten: Schmusedecke, Stofftier, Schnuffeltuch und Co.

Der passende Sitz - je nach Alter Ihres Babys

Auf Reisen spielt auch der Komfort des Babys eine wichtige Rolle. Um fĂŒr maximalen Komfort zu sorgen und Ihr Kleines einer langen Reise zu beruhigen, denken Sie an ein Reduzierkissen wie das Cosymorpho, damit es sich wohlfĂŒhlt und friedlicher schlafen kann :)


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden mĂŒssen