Babys vor Infektionen in Herbst und Winter schützen

Infektionen im Herbst und Winter vorbeugen

So beugen Sie Infektionen bei Babys in Herbst und Winter vor 

 Der Winter steht schon wieder vor der Tür und unsere Kleinen sind in der kalten Jahreszeit viel anfälliger für Erkältungen, Infektionen, Grippe und andere Krankheiten. Wenn die Heizungen wieder eingeschaltet werden, sinkt die Luftfeuchtigkeit, was Haut, Nase und sogar die Lunge des Babys reizen kann.

Die empfohlene Luftfeuchtigkeit für ein Kind beträgt 40 % bis 50 %. Bei Unterschreitung kann es zu Husten, Bronchitis, Naseninfektionen und Schleimhautreizungen kommen. Eine enorme Belastung für Babys und Eltern!
 

Aber wie kann man dem vorbeugen? 

Ein guter Luftbefeuchter für das Kinderzimmer ist die perfekte Lösung! Um die Gesundheit Ihres Babys zu unterstützen, empfehlen Kinderärzte, insbesondere in den Wintermonaten, wenn die Raumluft trocken wird, für befeuchtete und reine Luft im Kinderzimmer zu sorgen.
Mit einem Luftbefeuchter haben Sie die Luftfeuchtigkeit im Babyzimmer immer im Blick und können diese ideal an die Bedürfnisse Ihres Kindes anpassen. Indem der Luftbefeuchter der Raunmluft dringend benötigte Feuchtigkeit zuführt, reduziert dies Probleme mit Schleimhaut, Nase, Hals und Rachen.
So unterstützen Sie Ihr Baby im Herbst und dem bevorstehenden Winter.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen